Heinz-Röttger-Straße 10, 06846 Dessau-Roßlau

Daten

Objektnr.:

1344

Standort

Oranienbaum-Wörlitz

Typ:EFH mit Einliegerwohnung

Baujahr:

Haupthaus: ca. 1918 /

Nebengebäude: 2007 Neubau ( separate Wohnung)

Wohnfläche:

Haupthaus: insgesamt ca. 190 m² /

Nebengebäude:  ca. 57 m²

Grundstück:

ca. 810 m²

EG:

3 Zimmer, Küche, Bad mit Wanne und Dusche, Flur / Diele

(Wfl.: ca. 100 m²)

OG:

4 Zimmer, Küche, Bad mit Wanne und Dusche, Flur / Diele
(Wfl.: ca. 90 m²)

Nebengebäude:

2 Zimmer, Küche, Bad mit Dusche, Diele; (Wfl.: ca. 100 m²) große überdachte Terrasse

UG:

Haupthaus: teilweise unterkellert (ca.: 75 %)

Extras:

Einfahrt mit elektrischem Tor / 3 Garagen (mit elektrischem Tor und ein elektrisches Tor mit Zugang

zum Garten) / Kamin im EG / Fußbodenheizung im Nebengebäude und im Hauptbaus im EG (Küche/Bad)

Erschließung:

Strom (alle Wohnungen getrennt), Wasser, Erdgas, Kanalisation, Brunnenanschluss, SAT-Anlage

Preis in Euro:

299.000,- € inkl. 3 Einbauküchen,

Einbaumöbel und Badmöbel

Anfrage per Mail

Mehrgenerationenhaus Krähenberg 24, Oranienbaum-Wörlitz

Das 1918 im Zuge der Errichtung einer Glasbläser-Kolonie (die Oranienbaumer Glashütte bestand von 1900 – 1926) erbaute Haus steht amwestlichen Stadtrand der Stadt Oranienbaum-Wörlitz (8344 Einwohner), Ortsteil Oranienbaum, Ortsausgang in Richtung Dessau (ca. 11 km) im Landkreis Wittenberg (ca. 27 km) auf einem rechteckigen Grundstück von ca. 810 qm Fläche. Vor dem Haus wurde eine öffentliche Fläche über ca. 68 qm auf gepflastert und untergrundmäßig zur Parkstellfläche verdichtet/befestigt.

Das Haus (Generalsanierung 1997/2007) besteht aus drei abgeschlossenen Wohneinheiten, einer EG-Wohnung/Hochparterre (Bj. 2001) mit ca. 100 qm Gesamtwohnfläche, 3 Zimmern, Küche und Bad mit Fenster, Wanne, Dusche und zwei Waschtischen, einer DG-Wohnung (Bj. 1997) mit ca. 90 qm, 4 Zimmern, Küche und Bad mit Fenster, Wanne, Dusche und einem Waschtisch sowie einer barrierefreien EG-Wohnung (Bj. 2007) mit ca. 54 qm, 2 Zimmern, Küche und Bad mit Fenster und Dusche, einer Diele sowie Terrasse.

Das Haupthaus ist zu 75 % unterkellert, was einer Fläche von ca. 75 qm entspricht, hierin befindet sich die Buderus-Gas-Heizung (Bj. 1997) mit neuem Gashauptanschluss, zwei neuen Gasuhren und Zwischenzählern für die beiden Wohnungen und drei Stromzähler, die die Verbräuche jeder einzelnen Wohnung separat erfassen. Der Keller verfügt über 4 Räume und 6 Thermokellerfenster. Das Krüppelwalmdach, sowie die Dächer der Nebengebäude sind mit Jacobi/Walther-Ton-Doppelmuldenfalzziegel (1997/2007) eingedeckt.

Die Hauptwohnung ist ausgestattet mit Fußbodenheizung in Küche und Bad bzw. mit Echtholzparkettfußböden (10 mm), im Esszimmer in Eiche, im Wohnzimmer in Buche und im Schlafzimmer in Ahorn, wobei das Schafzimmer über einen großen Maßeinbaukleiderschrank verfügt, das Wohnzimmer ist mit einem Heizkamin in „Marmor Rosa Portogallo“ (Vorrat an abgetrocknetem Birkenbrennholz ca. 5 Festmeter lagert im Keller) und Echtholzdecke „Kirsche“ ausgestattet. Die Küche verfügt über Granitfußboden in „Baltic Brown“ sowie eine Nolte-Einbauküche mit 3 cm Granitarbeitsplatte, ebenfalls in „Baltic Brown“ und Echtholzdecke „Buche“. Das Bad ist ganzwandig gefliest, mit Whirl-Badewanne von Duscholux und Glasdusche ausgestattet.

Die DG-Wohnung ist ausgestattet mit Velux-Dachfenstern u.a. mit zwei Dachbalkonfenster, einer Alno-Einbauküche und dunkelgrünen Steinzeugfliesenfußboden, während das Bad ganzwandig gefliest (Villeroy & Boch) ist und über Fenster, Dusche und Badewanne verfügt.

Das Treppenhaus ist mit hellen Birkenpanelen tanzflächig vollverkleidet und im unteren Bereich mit hellen Steinzeugfliesen gefliest, sowie einem geräumigen Flurgarderobeneinbauschrank und Vordach über der Eingangstüre vom Hof aus versehen.

Die anliegende EG-Wohnung ist barrierefrei gebaut und mit Fußbodenheizung und hellen Steinzeugfliesen ausgestattet. Breite Türen (100 cm) und ebenerdiger Fußbodenbereich ermöglichen einen Rollstuhlzugang. Es ist eine Impuls-Einbauküche vorhanden, eine geräumige, geflieste und überdachte Terrasse und Außensichtkamera verbaut.

Das Haus, dessen Nebengebäude zu einem Dreiseithof zusammengefügt wurden, verfügt ferner über eine Dreifach-Garage ca. 54 qm in der drei Pkw Platz finden. Die Garage ist mit Zentralheizung über die Viessmann-Gas-Heizung in der Nebenwohnung beheizbar und deshalb als geräumiger Partyraum mit zwei Fenstern nutzbar. Darüber befindet sich ein Dachboden von ca. 70 qm mit zwei Dachfenstern, der als Ausbaureserve konzipiert ist. Die Garage ist mit 4 automatischen Hörmann-Rolltoren ausgestattet. In den Gartenbereich kann man mit einem Pkw hindurchfahren und ihn auf einer vierten Stellplatzfläche abstellen. Das ca. 450 qm große freie Gartengrundstück ist eingesäumt von einer 2,50 m hohen, blickdichten Thuja-Smaragd-Hecke mit Bestandsschutz, Ganzrasen und zwei beschnittenen Eibenbäumen. Ein 10 m-Tiefbrunnen fördert das Wasser über zwei Anschlüsse, zum
Gießen über eine winterfeste geräuschlose Grundfos-Druckpumpe nach oben.

Der geschützte Dreiseit-Innenhof verfügt über Herbstlaub-Pflasterung, einem handgeschmiedeten automatischen Eisen-Hoftor mit integrierter Schlupfte und diverser Außenbeleuchtung. Er wird nach Westen hin mit einem ca. 1,85 m Doppelstabmattenzaum mit UV-beständigem PVC-Sichtschutz begrenzt. Auf ihm befindet sich der Abwasser-Revisionsschacht, sowie ein Brunnen, der Starkregen-/Oberflächenwasser über ein Drainagesystem aufnimmt. Das gesamte Haus und Nebengebäude wurde rundum 2007 neu mit Farbputz „Orange“ versehen.

Insgesamt wurde das Haus und Grundstück vom Eigentümer sukzessive zu einem Mehrgenerationenhaus erweitert, aus- und umgebaut, welches drei Generationen, zwei Ehepaaren und vier Kindern, mithin 8 Erwachsenen und Haustieren genügend Platz auf ca. 244 qm Gesamtwohnfläche bietet.

Dabei gelangt man in drei Fußminuten in den „Oranienbaumer Forst“ (Wald), in fünf in die „Oranienbaumer Heide“ (Heide mit wilden Heckrindern und Konikpferden), sowie in sechs in den „Oranienbaumer Schlosspark“, der zum „Dessau-Wörlitzer Gartenreich“ und Weltkulturerbe gehört.

Unterjährig vermietet werden derzeit die DG- für 495 €/Mon. und angrenzende EG-Wohnung für 351 €/Mon kalt, mithin für 10.152 € jährlich.

Das Haus wird u.a. mit drei Einbauküchen, drei Einbaubädern, sämtlichen Einbauschränken, 5 Festmeter getrocknetem Birkenkaminbrennholz, einer Metallwerkbank, Metallregalen im Keller, Gartenutensilien, wie Honda-Benzin-Rasenmäher, Haaga-Akku-Hofkehrmaschine.

In der Barockstadt Oranienbaum gibt es neben Bäckerei und Fleischerei, zwei Supermärkte, zwei Schulen (Grundschule und weiterführende Schule), zwei Kindergärten, zwei Banken, Poststelle, (Strom- und Gas)Tankstelle, ein Gewerbegebiet „Dessorapark“, diverse Vereine, evangelische und katholische Kirchen, mehrere Gaststätten, wie z.B. „Goldener Fasan“, Goldener Hirsch“ oder „Ackerbürgerhof“, Ärzte, wie Allgemeinmediziner, Kinderarzt, Frauenarzt,
Internistin, Zahnärzte und Tierarzt.

Der nächste Autobahnanschluss, BAB A9 Dessau-Ost/Oranienbaum, befindet sich in 6 km, direkt über die Bundesstraße 107 zu erreichen - Halle/Saale in 56 km, Magdeburg in 74 und Leipzig 76 km.